FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC

Audi-Doppelsieg bei der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC in Bahrain

Beim letzten Einsatz seiner Le-Mans-Prototypen schaffte Audi einen eindrucksvoller Doppelsieg in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC. Die Pole-Position im Qualifying war eine optimale Basis für den Diesel-Hybridsportwagen Audi R18 beim Start-Ziel-Sieg bei den 6 Stunden von Bahrain.

FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC

Außerdem fuhr Lucas di Grassi die schnellste Rennrunde. Damit holte Audi den Vize-Weltmeistertitel in der Marken- und in der Fahrerwertung .

FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC

Audi Sport, seine sechs Piloten und das Audi Sport Team Joest gaben beim Saisonfinale noch einmal alles und waren die großen Gewinner. „Danke an die gesamte Mannschaft für eine tadellose Leistung. Einen schöneren Abschied kann man sich nicht wünschen“, lobte Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. „Unsere Wettbewerber und die FIA WEC haben uns an diesem Rennwochenende mit vielen schönen Gesten einen sehr emotionalen Abschluss bereitet, und wir bedanken uns mit dem bestmöglichen sportlichen Ergebnis für so viele tolle Jahre Rennsport. Ein unvergessliches Wochenende!“

Lucas di Grassi, Loïc Duval, Oliver Jarvis
Lucas di Grassi, Loïc Duval, Oliver Jarvis

Das war der 107. Sportwagen-Sieg und das beste Saisonergebnis von Audi in diesem Rennjahr.

Mehr herausragende Autothemen finden Sie auch unter www.realdriving.de.

Besonders interessante Themen gibt es ebenfalls von unserem Kollegen Oliver Luxenburger  auf www.charivari.de.

Lesenswerte Auto-Stories auch auf: www.driveandstyle.de

Zu den weiteren Themen von MotorMag finden Sie hier.

Unser Tipp:  Der Artikel zum Opel Ampera: “Kurz laden, lang fahren”

Spezielle Autothemen und monothematische Sonderausgaben auch im AppStore in der REAL DRIVING Magazin-App hier .