ZF IAA 2016ZF bringt Nutzfahrzeugen sehen, denken und handeln bei.

Die Kombination von innovativen Technologien zur Sicherheit und Effizienz macht aus Bussen, Trucks und leichten Lieferfahrzeugen intelligente Transportsysteme.

ZF-Vorstandschef Dr. Stefan Sommer:

“Wir setzen mit unseren Produkten bei den großen Trends der Automatisierung, Vernetzung, Sicherheit und Elektrifizierung an. Unser Innovationsschwerpunkt liegt dabei auf intelligenten mechatronischen Systemen, die wir aus einer Hand anbieten und die wesentlich zu einer mobilen Welt ohne Emissionen und Unfälle beitragen.“

Die Vison lautet ZERO:

ZERO steht für keine Unfälle und keine Energieverschwendung, also größte Sicherheit und Effizienz.

ZF IAA 2016

Erstens: SEE

Sensorsysteme: Kamera, Radar, Lidar

Zweitens: THINK:

Big data, Verarbeitung der Information, Echtzeitdaten analysieren

Computing Power, Data Analytics, Domain Controlling, Self Learning

Drittens: ACT

Aktuatoren: Lenkung, Bremse Antrieb Fahrwerk, Aktive und passive Sicherheit

Zero accidents sollen diese Systeme ermöglichen:

Evasive Manoever Assist

Highway Driving Assist

Traffic Jam Assist

Safe Range auf dem Betriebshof

“Mit unserem technologischen Fokus können wir alle wesentlichen Aspekte des autonomen Fahrens abdecken und Fahrzeuge sehen, denken und handeln lassen – das ist unser Alleinstellungsmerkmal“, so Dr. Sommer.

ZF IAA 2016

Mehr monothematische Sonderausgaben zu herausragenden Autothemen findne Sie auch unter www.realdriving.de.

Besonders interessante Themen gibt es ebenfalls von unserem Kollegen Oliver Luxenburger  auf www.charivari.de.

Lesenswerte Auto-Stories auch auf: www.driveandstyle.de